Die Emile ist Teil des Netzwerks der Club of Rome Schulen

Der Verbund der Emile Montessorischulen München Südost wurde als erste bayrische Schule in das Netzwerk der CLUB OF ROME SCHULEN aufgenommen. Die Schulen aus ganz Deutschland vertreten innovative Bildungskonzepte und sind besonders im Bereich der Nachhaltigkeit engagiert.
„An dieser Schule wird täglich Großartiges geleistet, Lernräume geschaffen, die den Horizont erweitern und die Schülerinnen und Schüler Selbstwirksamkeit erfahren lassen“, so begründete die Netzwerkkoordinatorin Eiken Prinz die Entscheidung der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME, die Montessorischule in München-Neubiberg als CLUB OF ROME SCHULE in Gründung aufzunehmen und das 2004 gegründete Netzwerk erstmals zu erweitern.
Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich künftig auf Netzwerktreffen in ganz Deutschland, gemeinsame Projekte und Austausch mit anderen Schulen, sowie auf Unterstützung durch Fachleute aus vielen Bereichen freuen.
Als Förderer für dieses Engagement konnte der Gewinn-Sparverein der Sparda Bank München e.V. gewonnen werden. Christine Miedl, Direktorin der Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank München eG überreichte einen Scheck über 10.000 € für jeweils drei Jahre und sicherte tatkräftige
Unterstützung zu: „In unserer genossenschaftlichen Tradition haben wir das Wohl der Gesellschaft in Oberbayern seit jeher im Blick und setzen uns auf vielfältige Weise unter anderem für Bildung, soziale Gerechtigkeit und den Schutz der Umwelt ein. Deshalb haben wir die Rolle des Bildungspartners sehr gerne übernommen und freuen uns auf die Kooperation.“
Die Emile freut sich sehr und sagt „herzlichen Dank“!