Um auf unterschiedlichsten Ebenen zu reifen, braucht es für unsere Kinder und Jugendlichen mehr als reine Wissensvermittlung.

In der Ausbildung unserer Schüler haben besonders die Soft Skills im Hinblick auf Arbeits- und Lernverhalten und bei der Entwicklung der Persönlichkeit besonderes Gewicht:

  • Selbstorganisiertes und eigenverantwortliches Lernen ist ein zentrales Lernziel – von der ersten Klasse bis zur FOS.
  • Fähigkeit zum vertieften Arbeiten: Durch mindestens zehn Stunden Freiarbeit pro Woche beziehungsweise selbständige Studierzeit erhalten die Schüler die Gelegenheit, die in kurzen Einführungsphasen dargebotenen Inhalte selbständig zu vertiefen, zu üben und neue Fragestellungen dazu zu entwickeln.
  • Montessoriarbeiten: In der vierten, sechsten und achten Klasse fertigen die Schüler eine praktische Arbeit an, deren Entstehung, sowie fachliche Hintergründe und Theorie sie in einer sogenannten „Montessoriarbeit“ dokumentieren und vor Schul- und externer Öffentlichkeit präsentieren.
  • Frühzeitige Berufsorientierung durch umfangreiche betriebliche Erfahrung ab der siebten Klasse bis zur FOS. In der elften Klasse haben die Schüler insgesamt 26 Wochen Praktikum absolviert.
  • Anerkennung und Wertschätzung von Arbeitsergebnissen – auch von anderen Schülern – innerhalb der Jahrgangsstufe und jahrgangsstufenübergreifend: Präsentation von Arbeitsergebnissen fortlaufend während des Schuljahres für alle Klassen, Teilhabe an jahrgangsspezifischer Aufbereitung von Projektthemen für die ganze Schule (Rundgänge bei Projekten);
  • Ausbildung zur „Campus-Reife“: Offene Lernzonen ermöglichen die Arbeit in individuellen Lernteams und mit inhaltlicher Schwerpunktsetzung.
  • Förderung von Initiative für Innovationen: Im naturwissenschaftlichen Unterricht werden unsere Schüler motiviert, sich auch Forschungsarbeiten entsprechend ihrer Interessen zuzuwenden.
  • Ökologische und soziale Verantwortung: Die Emile ist Mitglied in der Fair-Trade-Gemeinde Neubiberg und auf dem Weg zur Umweltschule.
  • Emile Charity wird gelebt in allen Klassen und Jahrgangsstufen in unterschiedlichen Projekten: jährlicher Spendenlauf , Emile-Weihnachtsbazar zugunsten unseres Patenkinds im indischen Rupaidhia, Charity-Work der Abschlussklassen zugunsten eines selbstgewählten sozialen oder ökologischen Projekts;
  • Refugees welcome: Derzeit sind sechs unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge im Nachmittagsunterricht der Emile integriert, damit sie sich mit dem Konzept des selbstorganisierten Lernens und der damit verbundenen Eigenverantwortung vertraut machen können.