Emile – Kino – Matinée: „Kinders“

Emile-Kino-Matinée: „Kinders“ / +++ Deutschlandpremiere +++

 

Am Sonntag, den 07.05.2017 fand die erste Emile – Kino – Matinée im Ottobrunner Filmstudio am Rathausplatz statt.

Bei perfektem Kinowetter füllte sich der gemütliche Kinosaal des Filmstudios Ottobrunn am Sonntag fast vollständig:
Die Emile brachte den ausgezeichneten österreichischen Film „Kinders“ erstmals auf die deutsche Leinwand. Ein kluger, kindernaher, kulturvielfältiger, bildender und anrührender Film – Das wollten sich viele Freunde der Emile nicht entgehen lassen und nutzten die frühe Martinée für einen gemeinsamen und inspirierenden Kinoausflug.

Handlung;

„Die ebenso faszinierende wie berührende spielfilmnahe Doku erzählt davon, wie Kindern und Jugendlichen aus prekären Verhältnissen mit Musik geholfen wird, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Im Rahmen eines von der Caritas, dem Wiener Konzerthaus und den Wiener Sängerknaben initiierten Projektes haben manche Kids nämlich die Möglichkeit, kostenlos ein Instrument zu lernen und in einem Chor oder Orchester mitzuwirken. Die Brüder Arash und Arman T. Riahi haben einige von ihnen ein Jahr lang beim Musizieren begleitet. Die Regisseure halten sich dabei stets im Hintergrund und lassen lieber den kleinen Stars den Vortritt – bei Proben, in Familienszenen oder wenn sie vor der Kamera unbefangen und selbstreflektierend von ihren Ängsten und Träumen erzählen. Die Schicksale, mit denen die Heranwachsenden zurechtkommen müssen, sind oft tragisch. Denise hat eine Krebserkrankung hinter sich, Denizcan muss die Trennung seiner Eltern verkraften und Ariunaa den Tod ihres Vaters verarbeiten. Durch den Musikunterricht und das Camp am Ende des Schuljahres gelingt es ihnen allen aber, viel Selbstvertrauen zu tanken und ihre Probleme und die Welt aus neuen Standpunkten zu betrachten. Am Schluss wundert man sich jedenfalls nicht über das großartige Konzert, das die Kinder gemeinsam zur Aufführung bringen.“ (film.at)